Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

170 Tote: Das ist der Selbstmordattentäter aus Kabul

Redaktion
Redaktion 1 Min Read
Afghanistan - ISIS-K Attentäter - Abdul Rahman al-Logari

Nach dem Anschlag der Extremistengruppe “Islamischer Staat” (IS) vor einem Tor des Kabuler Flughafens sind bis zu 170 Menschen ums Leben gekommen. In dem Messengerdienst Telegram hat sich der afghanische Ableger der Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS), IS-Chorasan, zu der Attacke bekannt.

- Werbung -
Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Abdul Rahman al-Logari wurde laut einem Tweet von Saleem Mehsud als der Selbstmordattentäter in Kabul eindeutig identifiziert. Dies deckt sich mittlerweile auch mit mehreren internationalen Berichten. Bei dem perfiden Selbstmordanschlag starben 170 Personen, 13 davon waren US-Militärangehörige. Nach wie vor rechnet das US-Militär mit weiteren Attacken und Anschlägen. Die USA wollen bis am Dienstag weiterhin Menschen ausfliegen und drohen Terroristen mit Vergeltung.

Biden: “Werden Euch bezahlen lassen”

US-Präsident Joe Biden hatte wenige Stunden nach dem Attentat den verantwortlichen Terroristen mit Vergeltung gedroht. “Wir werden Euch jagen und Euch dafür bezahlen lassen”. Die USA würden auch ohne große Militäreinsätze Möglichkeiten finden, diese zur Rechenschaft zu ziehen. “Wo auch immer sie sind”, betonte Biden.

Für heute hat UN-Generalsekretär António Guterres ein Krisentreffen der fünf ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates zur Lage in Afghanistan einberufen. Großbritannien und Frankreich arbeiten bereits an einem Entwurf für eine UN-Resolution zu Afghanistan.

 

Share This Article
Leave a comment