Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Rauch empfiehlt wieder Masken zu tragen

Redaktion
Redaktion 1 Min Read
Johannes Rauch - Sepa Media - Martien Juen

Inmitten einer steigenden Welle von Corona- und Influenza-Fällen rät der österreichische Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) zur Vorsicht. Er empfiehlt das Tragen von Masken in Spitälern, Pflegeheimen, Arztpraxen sowie in dicht gedrängten öffentlichen Verkehrsmitteln.

- Werbung -
Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Keine explizite Maskenpflicht

Obwohl aktuell keine Überlastung der Krankenhäuser vorliegt und somit keine explizite Maskenpflicht besteht, zeigt das nationale Abwassermonitoring eine deutlich erhöhte Konzentration von SARS-CoV-2. Rauch betont, dass Österreich “mitten in einer Corona-Welle” steckt, mit einer wachsenden Anzahl von Corona-bedingten Krankenständen.

Kostenlose Corona-Impfung

Des Weiteren appelliert der Gesundheitsminister an die Bevölkerung, die kostenlose Corona-Impfung zu nutzen, die als bester Schutz gegen schwere Krankheitsverläufe gilt. Verfügbar sind auch Covid-19 Medikamente. Zudem wird die Influenza-Impfung, besonders empfohlen für ältere Menschen, Personen mit Vorerkrankungen sowie Babys und Kleinkinder, heuer in allen Bundesländern kostengünstig angeboten.

Wien hat bereits strengere Maßnahmen

Als Reaktion auf die steigenden Covid-Fälle hat der Wiener Gesundheitsverbund (WIGEV) bereits strengere Maßnahmen eingeführt. Dazu gehört eine Testpflicht für Patienten mit auch nur milden Symptomen in allen WIGEV-Einrichtungen. Besonderer Schutz wird für Bereiche mit vulnerablen Patienten in Spitälern und Pflegeheimen gewährleistet.

Quellen

Share This Article
Leave a comment