Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Silvester in Wien: Sicherheit oder Chaos?

Redaktion
Redaktion 2 Min Read
Sujetbild Verbrechen - Geralt - Pixabay

Silvester in Wien verspricht dieses Jahr besonders herausfordernd zu werden. Die Polizei bereitet sich auf ein breites Spektrum von Vorfällen vor, von häuslichen Streitigkeiten bis hin zu illegaler Pyrotechnik oder gar Terrorabwehr. 

- Werbung -
Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Terror-Warnstufe bleibt

In Wien herrscht seit Oktober die zweithöchste Terrorwarnstufe. Die Weihnachtszeit sah verstärkte Sicherheitsmaßnahmen, insbesondere rund um den Stephansdom und auf Weihnachtsmärkten. Kürzlich erfolgten in Wien-Ottakring und in Deutschland Festnahmen.

Erhöhte Polizeipräsenz

In der Silvesternacht wird die Wiener Polizei mit verstärkten Einsatzkräften präsent sein. Die Polizei wird sowohl in Zivil als auch in Uniform patrouillieren. Ein besonderer Fokus liegt am Silvesterpfad in der Innenstadt. Unterstützt durch zusätzliche Kräfte aus umliegenden Bundesländern, zielt die Polizei darauf ab, die öffentliche Ordnung und Sicherheit aufrechtzuerhalten.

Sicherheitsvorkehrungen und Verordnungen

Die Polizei arbeitet eng mit dem Veranstalter des Silvesterpfads zusammen, um Sicherheitskontrollen effizient durchzuführen. Zugleich betont die Polizei die Wichtigkeit der Einhaltung der bestehenden Verordnungen, die unter anderem auf den Websites der Polizei einsehbar sind.

Verkehr und öffentliche Verkehrsmittel

Neben den sicherheitspolizeilichen Maßnahmen wird auch die Verkehrsüberwachung intensiviert. Die Polizei rät zu öffentlichen Verkehrsmittel.

Umgang mit Pyrotechnik

Besondere Aufmerksamkeit richtet die Polizei auf den Umgang mit Feuerwerk und Pyrotechnik. In vielen Teilen Wiens ist das Zünden von Feuerwerkskörpern verboten. Die Polizei warnt vor dem Gebrauch nicht zugelassener pyrotechnischer Gegenstände: “Unsachgemäße Verwendung führt oft zu Unfällen”, warnt ein Sprecher der Polizei. Bei Zuwiderhandlungen drohen hohe Strafen.

Appell an Vernunft

Die Wiener Polizei appelliert an die Vernunft der Bürger und bittet darum, die Feiertage sicher und verantwortungsbewusst zu genießen. Mit verstärkten Maßnahmen und Präsenz hofft die Polizei, einen reibungslosen Übergang ins neue Jahr zu ermöglichen. Die Sicherheit der Bürger steht dabei an erster Stelle, um ein friedvolles und freudvolles Silvesterfest in Wien zu garantieren.

Quelle

Share This Article
Leave a comment