Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Tanner startet Küchenoffensive: Wildbretwochen beim Bundesheer

Redaktion
Redaktion 1 Min Read
Klaudia Tanner - BKA - Florian Schrötter

Der Truppenübungsplatz Allentsteig, ein militärisches Sperrgebiet des Österreichischen Bundesheeres (= ÖBH), hat sich zu einem beachtlichen Naturraum entwickelt. Die 157 Quadratkilometer werden im “Schatten der Kanonen” auch jagdlich genutzt. Rund 1.500 Rehe, Hirsche und Wildschweine werden pro Jahr erlegt. Dies entspricht etwa 25 Tonnen “küchenfertiges Wildbret”, so das Verteidigungsministerium in einer Aussendung.

- Werbung -
Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) startet daher eine Küchenoffensive: „Seit dem 5. Oktober 2021 wird der ‘Klimateller’ in allen Verpflegseinrichtungen des Bundesheeres angeboten. Beim ‘Klimateller’ wird besonders auf eine regionale, saisonale und klimagerechte Zusammenstellung der Speisen geachtet. Zusätzlich wird auch Wert auf ein ernährungsphysiologisch ausgewogenes Speisenangebot gelegt. Gerade der Verzehr von Wild ergänzt in dieser Hinsicht hervorragend den Speiseplan.“

Das Bundesministerium für Landesverteidigung hebt folgende Wildprodukte besonders hervor: “Ragoutfleisch, küchenfertig geschnitten und verpackt, Wildbratwürste und Wildcabanossis.”

Quelle: ÖBH / Redaktion

Share This Article
Leave a comment