Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Satellitenabwehr: Russland baut Laserwaffe “Kalina”

Alexander Surowiec
Alexander Surowiec - Chefredakteur & Herausgeber 1 Min Read
Google Maps - Screenshot Standort Kalina

Russland möchte seinen Einfluss im Weltall forcieren und errichtet im nördlichen Kaukasus ein neues Lasersystem namens “Kalina”. Diese neue Technologie soll in Zukunft ausländische Satelliten, die über russisches Territorium fliegen, “blenden”. Das im Jahr 2011 begonnene Projekt hat zahlreiche Verzögerungen erlitten.

- Werbung -
Werbung - Digital NakamWerbung - Digital Nakam

Auf den Satellitenbildern von Google Earth (genaue Koordinaten: 43°43’2″N 41°13’41″E) sind bereits erste Gebäude zu sehen, die Bauarbeiten dürften sehr weit vorangeschritten oder sogar bereits abgeschlossen sein.

Mit diesem Laserwaffensystem verschafft sich Russland einen militärstrategischen Vorteil. Beispielsweise kann die Gegenaufklärung des Westens auf russischem Territorium unterbunden werden. Die Zerstörung von Satelliten ist sehr teuer und extrem aufwändig geworden. Es braucht eigene “Anti-Satelliten-Raketen”, die bis ins Weltraum reichen. Laserwaffensysteme wie “Kalina” stellen eine Alternative dar, jedoch braucht es Jahrzehnte zur Entwicklung und Errichtung.

Seit 2011 wird in Russland an der Satellitenabwehr gearbeitet, die Forschung hingegen reicht bis in die 90iger. In den 1970er Jahren wurde das erste Konzept zu dieser Thematik verfasst. Es ist derzeit nicht bekannt, wie effektiv Kalina gegen Satelliten sein wird bzw. schon ist.

Einer russischen Fernsehdokumentation können weitere Informationen (YouTube) entnommen werden:

 

Quellen

The Space Review

The Defence Post

Share This Article
Leave a comment